In einer gemeinsamen Sitzung mit dem Vorstand des CDU-Gemeindeverbands und Dr. Albrecht Schütte MdL haben sich die CDU-Gemeinderäte über die großen Fördermöglichkeiten für Wiesenbach im Rahmen des Landessanierungsprogramms informiert.

In einer gemeinsamen Sitzung mit dem Vorstand des CDU-Gemeindeverbands und Dr. Albrecht Schütte MdL haben sich die CDU-Gemeinderäte am vergangenen Mittwoch, den 15.07.2020, über die großen Fördermöglichkeiten für Wiesenbach im Rahmen des Landessanierungsprogramms informiert.

Das Landessanierungsprogramm dient der Beseitigung städtebaulicher Mängel an privaten und gemeindeeigenen Gebäuden in einem bestimmten Sanierungsgebiet. Es bietet also die Möglichkeit, die bestehende Bausubstanz durch Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen aufzuwerten und an die Anforderungen für modernes und familiengerechtes Wohnen anzupassen. Der Wiesenbacher Ortskern könnte so unter Wahrung des gewachsenen Ortsbildes nachhaltig gefördert und für die Zukunft attraktiv gehalten werden. Durch eine solche innerörtliche Nachverdichtung ließe sich auch eine weitere Flächenversiegelung am Wiesenbacher Ortsrand durch Ausweisung weiterer Neubaugebiete verhindern.

Zudem könnten über das Landessanierungsprogramm auch in den nächsten Jahren notwendigerweise anfallende Sanierungsmaßnahmen im Bereich der Straßen und Wege (z.B. Silcherstraße), mit bis zu 60 Prozent durch das Land gefördert werden. Dies wäre ganz im Sinne einer vorausschauenden, wirtschaftlichen und sparsamen Haushaltspolitik und würde den Wiesenbacher Haushalt angesichts der aktuell hohen Belastung durch den Neubau eines Gebäudes für Schule und Kindergarten entlasten.

Mithilfe des Landessanierungsprogramms ließen sich also die Weichen für die künftige Ortsentwicklung stellen. Dies zeigen nicht zuletzt die zahlreichen erfolgreichen Sanierungsprojekte in umliegenden Ortschaften wie z.B. die Ortskerne von Reilsheim oder Meckesheim. Im Wege einer Ortsbegehung werden sich die CDU-Gemeinderäte gemeinsam mit dem Vorstand des CDU-Gemeindeverbands in nächster Zeit informieren, welche konkreten Maßnahmen in den umliegenden Gemeinden umgesetzt werden konnten.

Für die Aufnahme Wiesenbachs ins Landessanierungsprogramm müsste in einem ersten Schritt der Gemeinderat die Verwaltung beauftragen, gemeinsam mit einem Sanierungsberater eine Grobanalyse zu erstellen und im Zuge dessen auch das konkrete Sanierungsgebiet zu bestimmen. Die CDU-Gemeinderäte werden daher mit den Gemeinderatskollegen der anderen Fraktionen das Gespräch suchen, um gemeinsam die bestmögliche Lösung für die Zukunft Wiesenbachs zu finden.

« Mitgliederversammlung der CDU Wiesenbach: Delegiertenwahl und Landessanierungsprogramm Standing Ovations für Dr. Albrecht Schütte (CDU) »